Das Rezept zum Sonsttag: Erdbeerstrudel, ein dänisches Plunder-Wunder

Plunderwunder am Sonsttag

Sie wollen mir nicht aus dem Kopf. Und sie wollen in meinen Bauch. Die kleinen dänischen Plunder. Weil Kopenhagen aber so weit ist, zaubere ich mein eigenes Plunder-Wunder aus Erdbeeren, Hefeteig – hexhex! Leider geht’s nicht ganz so flugs. Die wichtigste Zutat zum Strudelbacken: Zeit. Ganz viel Zeit – oder Blätterteig aus dem Kühlregal. Nach und nach trudeln die Erdbeeren für den Strudel ein. Ich krempele also die Ärmel hoch, binde die Backschürze um und entfalte mein Origami-Talent: Hefeteig ausrollen, falten, ruhen lassen, wieder ausrollen, falten, ruhen lassen, ausrollen, falten, ruhen lassen. Fast wär die Erdbeerzeit vorbei, aber der Strudel ist noch kurz vorher fertig geworden. Los! Jetzt plündern wir das Plunder-Wunder…

Erdbeeren, Erdbeeren, Erdbeeren

Ganz nah dran am Erdbeerstrudel

Zutaten:
250 g Mehl
25 g Zucker
5 g Trockenhefe
1 Prise Salz
150 ml warme Milch
1 Ei
125 g kalte Butter
>> alternativ: Blätterteig aus dem Kühlregal
125 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
100 g Schmand
25 g Zucker
2 Hände voll Erdbeeren
>> die Füllung funktioniert auch nur mit Erdbeeren oder anderen Früchten

Zubereitung:
> Milch erwärmen. Mit dem Ei zusammen und dem Mixer schaumig schlagen (Vorsicht: Die Milch darf nur warm – nicht heiß – sein, sonst gerinnt das Eiweiß). Mehl, Zucker, Salz und Hefe in eine Schüssel geben. Den Milch-Ei-Schaum dazugeben.
> Die Zutaten mit den Knethaken 3 Minuten kneten. Danach den Teig mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. Wenn der Teig zu flüssig ist, etwas mehr Mehl dazugeben.
> Den Teig für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen zum Ruhen. Währenddessen die Butter mit einem Nudelholz (am besten Frischhaltefolie umwickelt) zu einem Quadrat von ca. 10 mal 10 cm ausrollen.
> Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat ausrollen (30x30cm). Das Butterquadrat drauflegen und die Teigränder umklappen, so dass die Butter von Teig umschlossen ist. Das kleine Teigquadrat wieder auf etwa 30x30cm ausrollen und zwei Mal falten zu einem kleinen Quadrat à 15cm.
> Teig in den Kühlschrank stellen und dort 20 Minuten ruhen lassen. Das kleine Teigquadrat auf 30x30cm ausrollen, zweimal falten, so dass wieder ein kleines Quadrat entsteht. Diesen Vorgang noch einmal wiederholen (oder so oft ihr wollt – je häufiger, umso blättriger wird der Strudelteig)
> Ofen auf 180 Grad vorheizen.
> Den Teig auf ein Rechteck ausrollen. Schmand, Zucker und Frischkäse vermengen und in die Mitte des Teiges als Streifen geben. Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden, auf der Creme verteilen.
> Die Seiten gegenüberliegend mit ei
nem Messer diagonal einschneiden, zuerst das Ende umklappen, dann abwechselnd die Teigstreifen über die Mitte legen.
> Den Strudel in den Ofen schieben. Nach 10 Minuten gucken, ob die Temperatur nicht zu heiß ist, ggf. regulieren und den Strudel mit Alufolie abdecken, damit der Teig nicht verbrennt.
> Strudel nochmals 10 Minuten backen.

Erdbeeren trudeln in den Strudel

Erdbeerstrudel zum Sonsttag

Macht euch einen schönen Sonsttag und esst so viele Erdbeeren wie ihr könnt!
Eure Christin

16 Gedanken zu „Das Rezept zum Sonsttag: Erdbeerstrudel, ein dänisches Plunder-Wunder

  1. Hallo Christin,

    dein Plunder-Wunder lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen, lecker, leckerer, am leckersten sieht das aus! Schade, dass ich gerade nicht alle Zutaten parat hab, ich würd sofort losbacken!
    Liebe Grüße und für dich auch einen schönen Sonstag,
    hoffentlich bis bald mal wieder!

    1. Huhu Johanna. Ich schick dir ein Stück Strudel rüber. Die Zutaten könnt ich in der Tat immer zu Haus haben (bis auf die frischen Erdbeeren, aber TK-Früchten funktionieren bestimmt auch), um an verregeneten Tagen ein Plunder-Wunder zu vollbringen. Bis ganz bald! Liebe Sonsttagsgrüße Christin

      1. Oh, vielen Dank, köstlich!
        Stimmt, tiefgefrorene Früchte gehen bestimmt auch – da würd ich dann aber wohl eher Himbeeren nehmen, TK-Erdbeeren sind so meilenweit von den frischen entfernt, die schmecken einfach nicht. Hab eine schöne Woche!

  2. Oooooh, wie lecker, ich habe in diesem Jahr noch gar nichts mit Erdbeeren gebacken. Wird höchste Zeit, da flitz ich schnell in den Garten und ernte…….

  3. Liebe Christin,

    habe dich gerade bei Meliha entdeckt. Fand deine Antwort auf die Frage nach deinen Lieblingsgerichten so klasse :) Und das Plunder mag ich jetzt bitte sofort essen!!

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

drei × eins =