Hey, hey, hey! An Apple Pie a Day…

sonsttags - Apple Pie mit Cranberries und Pecannüssen

Wenn ein Apfel am Tag gesund hält, dann verleiht dieser Apple Pie Superkräfte! Gespickt mit Cranberries und Pecannüssen hilft er über triste Tage, wenn die Sonne noch nicht richtig will. Damit der Apfelkuchen im Glas sein kleines Wunder vollbringen kann, solltet ihr beim Verzehr beachten: Entweder auf der Couch unter der Decke naschen. Oder Musik aufdrehen und tanzen, die Kuchengabeln geben den Takt an. Beides habe ich getestet, es funktioniert! Am besten, wenn ihr die Apfel-Hymne 1-2-3 Apple Tree von Herman Dune ganz laut hört:

sonsttags - Apple Pies im Glas

Zutaten für vier Apple Pies im Glas:
80 g Butter gewürfelt, kalt
80 g Weizenvollkornmehl
1 Ei
20 g Zucker
4 große Äpfel oder 5-6 kleine (die können schon ein bisschen schrumpeln)
2 gehäufte EL brauner Zucker
3 EL Apfelsaft
50 g Cranberries
100 g Pecannüsse (ihr könnt auch Walnüsse nehmen)

Zubereitung:
> Butter würfeln. Mehl, Ei und Zucker (einen TL zum bestreuen am Schluss zurückhalten) dazugeben. Zunächst mit den Knethaken des Mixers verkneten. Dann weiter mit den Händen zu einemglatten Teig verarbeiten.
> Den Teig in einer Frischhaltefolie gewickelt für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
> Äpfel entkernen und Würfeln. Die Schale kann dranbleiben. Apfelstückchen mit 2 EL Apfelsaft auf mittlerer Stufe in einem Topf erhitzen, Pecannüsse hacken und dazugeben. Cranberries und braunen Zucker dazugeben.
> Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
> Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 1 cm dick ausrollen. Mit einem Weck-Glas Kreise ausstechen und wer mag in der Mitte des Kreises ein Herz ausstechen.
> Weckgläser einbuttern und die Apfel-Cranberry-Pecanuss-Masse einfüllen. Mit dem Teigkreis abdecken und mit etwas Zucker bestreuen.
> Die Gläser kommen für 15 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen.
> In der Zwischenzeit Deckel und Gummiringe in heißem Wasser kochen, um sie zu desinfizieren. Oder den Kuchen nach dem Erkalten direkt essen – dann braucht ihr auch keine Deckel! Ansonsten die Apple Pies zügig verschließen.

sonsttags - Apple Pies

sonsttags - An Apple Pie a Day

Dazu schmecken Vanillesoße, Vanille-Eis und 1-2-3 Apple Tree in Dauerschleife. Macht euch einen schönen Sonsttag!
Eure Christin

10 Gedanken zu „Hey, hey, hey! An Apple Pie a Day…

  1. liebe Christin, schickst du mir einen rüber? Die sehen sooo lecker aus und mit jedem Haps würde meine Erkältung sicher auf dem Absatz kehrtmachen, da bin ich mir ganz sicher! 😉 Hab dank für das deliziöse Rezept und ein wunderschönes Wochenende! Liebe Grüße, Theresa

    1. Weckgläser kann man nie genug haben :-) Und wenn du die ausprobierst: Ich hab die Äpfel, Cranberries und Nüsse doll zusammengedrückt, denen kann man auch mehr Platz lassen, dann „braucht“ man weniger Füllung. Viel Spaß beim Backen!

  2. Hallo Christin,

    suche für eine „England-Veranstaltung“ ein Rezept für einen Apple Pie im Glas gebacken und da bin
    ich auf Ihren Eintrag gestossen.

    Habe folgende Frage: wenn man das Glas mit Gummi und Klammer verschließt, wird der Inhalt nicht in
    k+ürzester Zeit matschig??? Es ist ja nur Teig obigen drauf und die Füllung hört sich nach einer Menge Flüssigkeit an.

    Lieben Dank für Ihre Antwort im Voraus.

    Renate Weilinghoff

    1. Liebe Renate,
      die Äpfel geben schon Feuchtigkeit ab – wie bei einem Crumble – aber matschig wurden meine Apple Pies nicht. Dadurch, dass die Äpfel erst im Topf etwas eingekocht werden, verlieren sie schon Wasser, das dann nicht mit ins Glas kommt. Die Pies wurden aber auch schnell gegessen und blieben nicht lange im Glas 😉
      Viel Spaß beim Backen. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 × 1 =