Braugasthaus Altes Mädchen, ich mag dich, wie du bist!

Braugasthaus-Altes-Mädchen

Hereinspaziert, ins neue Braugasthaus im Herzen von Hamburg. In den Schanzenhöfen findet ihr seit ein paar Wochen eine neue junge Wirtschaft namens Altes Mädchen. Warum die so heißt? Weil der große Freddy Quinn die Hansestadt so liebevoll besungen hat. Hach, da kommt doch alte Seemannsromantik auf.Altes-Mädchen-625x416

Wie es sich für ein richtiges Braugasthaus gehört, gibt’s hier Bier! Neben den Sorten aus dem Hause Ratsherrn auch 60 Craft Biere aus aller Welt, die mit viel Herz und Verstand ausgewählt wurden. Hier herrschen echte Experten über die gigantische Getränke-Auswahl. Auf der Suche nach der eigenen Lieblingssorte hilft das Tasting Tray: fünf verschiedene Fassbiere in 0,1-Gläsern und eine kleine Kunde dazu.

Bierkarte-von-Altes-Mädchen-625x416

Altes-Mädchen-Ratsherrn-Pilsener

Im Alten Mädchen werden neben all den Bieren auch Stullen, Happen und Abendbrot serviert. Mit gutem Gefühl und Gewissen, weil die Zutaten größtenteils vom LandWert Hof aus der Region oder dem eigenen Steinbackofen stammen, das schmeckt gleich doppelt lecker. Da würde ich mir immer wieder die herzhaften Happen schnappen und einen Korb mit verschiedenen frisch gebackenen Brotsorten dazu. Ein Fest zum Feierabend.

Happen-im-Alten-Mädchen2-625x467

Ich will gar nicht wieder gehen, so schön ist es hier: groß und laut, ein echtes Brauhaus eben. Aber gleichzeitig gesellig und gemütlich mit offenem Kaminfeuer und ganz ohne Oktoberfeststimmung. Für ein Candlelight Dinner sucht ihr euch lieber ein beschaulicheres Plätzchen, denn reserviert wird erst ab sechs Personen. Aber kommt einfach vorbei, denn Freddy hatte schon recht: Altes Mädchen, du weißt, was wirklich zählt.

Ganz-große-Gemütlichkeit-im-Alten-Mädchen-625x465

Macht euch einen schönen Sonsttag, vielleicht im Alten Mädchen… Guten Appetit und Prost, Christin

13 Gedanken zu „Braugasthaus Altes Mädchen, ich mag dich, wie du bist!

  1. Oh wie toll! Mein Wochenende war noch ganz leer, aber jetzt füllt es sich mit „besonders schön“ im Museum der Arbeit und abends vielleicht Altes Mädchen?! Hach Hamburg, wie toll du bist!
    Deine Theo

  2. Jo, dann pack ich mal eben ein paar Sachen zusammen und komm auf nen Feierabendbierchen und nen leckeres Abendbrot nach HH…..hüpf hüpf

  3. mit das tollste ist m.E. die Beleuchtung, v.a. die kleinen spots zwischen den abgehängten Glas-Trägern an der Bar. In Summe ein ‚muss‘ in der Schanze, gleichermassern aber auch eine Bereicherung.
    Gut gemacht, Nordmann Gruppe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

17 − 6 =