Post aus meiner Küche: Zusammen schmeckt’s besser! Pfannkuchen mit Kirschen am allerbesten!

Hej! Da haben die Damen von Post aus meiner Küche vor ein paar Wochen eine neue Runde eingeläutet… und mir mit dem Motto und meiner Tauschpartnerin eine große Freude gemacht: Zusammen schmeckt’s besser! Und mit Lisa Fee von dem bezaubernden Label und Blog HINZHEJ am allerbesten!

Pfannkuchen fürs Herz

Gut. Was schmeckt denn zusammen besser? Eigentlich fast alles, abgesehen von dem letzten Kuchenkrümelchen, das nasch ich auch allein vom Teller. Aber selbst die damals missachtete Linsensuppe löffelte sich mit dem Schwesterherz am Tisch viel leichter…

Und was schmeckt am allerbesten zusammen? Pfannkuchen! Die hat Oma immer schichtweise aufgetürmt und erst nach einer Vorproduktion zum Essen gerufen, so schnell waren die vertilgt – zusammen noch schneller. Und weil Pfannkuchen am besten schmecken, wenn sie frisch aus der Pfanne verspeist werden, habe ich auch vorproduziert: Mit einer Pfannkuchen-Backmischung zum Verschenken – das werden übrigens eher Pancakes als Crepes – mit Herz!

Kirsch-Brombeer-Marmelade und Pfannkuchen-Backmischung

Zutaten:
– 100 g Weizenmehl
– 100 g Vollkornmehl
– 1 EL Backpulver
– 1 Päckchen Vanille-Zucker
– 1 Prise Salz
– 300ml Buttermilch (erst dazugeben, wenn die Pfannkuchen auch gebacken werden sollen)
– Butter für die Pfanne

Zubereitung:
> Zutaten ohne Buttermilch vermengen und in ein großes Glas geben.
> Verschenken
> Zum Pfannkuchen backen die Mischung mit der Buttermilch verrühren und Butter in eine heiße Pfanne geben
> Etwas Teig in die Pfanne oder in eine Keksform in der Pfanne geben. Der Teig ist sehr fest und verläuft nicht doll.
> Pfannkuchen etwa 2-3 Minuten von beiden Seiten goldbraun braten (Vorsicht: jeder Herd ist anders, also lieber einmal gucken, ob sie nicht schneller fertig sind)

Kirsch-Brombeer-Pfannkuchen

Und dazu? Was schmeckt zusammen besser? Zucker und Zimt. Denn: Was wäre Zimt ohne Zucker und wie trist würden die weißen Körnchen auf den Pfannkuchen rieseln, wenn nicht ein Puderschlag Zimt dazu käm? Und frisch vom Markt habe ich Knubber-Kirschen gekauft. Kirschen, die aussehen wie sie heißen: knubbelig zum Wegknabbern. Ich koche sie mit ein paar Brombeeren ein und nenne sie flüssige Kirsch-Brombeer-Marmelade.

Zutaten:
– 400 g entsteinte Knubberkirschen (aus 500 g Knubberkirschen)
– 100 g Brombeeren
– 250 g Gelierzucker
– 3 EL Oma-Saft (anderer Fruchtsaft oder Wasser funktioniert auch)

Zubereitung:
> Kirschen entkernen
> Kirschen und Brombeeren mit dem Gelierzucker und Oma-Saft in einen Topf geben und aufkochen.
> 5 Minuten kochen lassen.
> In Einmachgläser füllen und auf den Kopf stellen.

Ein Löffel Pfannkuchen-Herz mit Kirsch-Brombeer-Marmelade

Aber wenn jemand zu weit weg wohnt, ihr trotzdem Pfannkuchen mit diesem tollen Menschen essen wollt, dann backt den Pfannkuchen einfach im Glas:

> Dazu abwechselnd Pfannkuchenteig und eingemachte Kirschen und Brombeeren in ein gefettetes Weck-Glas geben. Das Glas nur zu 2/3 füllen, denn der Teig geht doll auf, fällt aber auch wieder, wenn er kalt wird.
> Die Gläser für 15 Minuten bei 180 Grad in den vorgeheizten Ofen. Während der Backzeit, Gummiringe und Deckel kochen.
> Wenn die Gläser aus dem Ofen kommen, sofort verschließen. Ab die Post aus meiner Küche!

Kirsch-Brombeer-Pfannkuchen im Glas

Dieses Mal klingelt der Postbote nicht an meiner Tür, sondern wir haben uns zum Tausch der Küchenpost getroffen. Was in meinem Päckchen war? Das verrät euch Lisa Fee auf ihrem Blog.

Macht euch einen schönen Sonsttag! Ich stöber noch ein bißchen bei HINZHEJ, kommt ihr mit?
Eure Christin

14 Gedanken zu „Post aus meiner Küche: Zusammen schmeckt’s besser! Pfannkuchen mit Kirschen am allerbesten!

    1. Total! Das war wirklich eine Freude – das Kennenlernen und das Grill-Paket. Da haben sich die Damen von Post aus meiner Küche wirklich was famoses ausgedacht! Liebe Sonsttagsgrüße

  1. Hey Christin,
    sehr sehr lecker sehen deine Pfannkuchen mit köstlich roter Marmelade aus und ein toller Shop, vor allem die Herzchen-Anhänger und die geometrischen Skulpturen. Da hätte ich gerne eins in jeder Farbe bitte. 😉
    Jetzt muss ich unbedingt mal Pfannkuchen im Glas probieren, das habe ich echt noch nie gesehen.
    Liebste Grüße und ein super sonniges Wochenende,
    Eva

    1. Dankeschön und bei HINZHEJ könnt ich auch den ganzen Shop leerkaufen. So tolle Sachen! Viel Spaß beim Pfannkuchenbacken – unter uns: im Glas ist ok, aber nix gegen gemeinsam frische Pfannkuchen direkt auf den Teller zusammen verspeisen <3

      1. Hehe alles klar. Dann hebe ich mir die Idee im Glas für ein Sommer-Picknick auf, wenn frisch vom Teller irgendwie schlecht geht, aber Pfannkuchen trotzdem unbedingt sein müssen. 😉 Ich werde dann berichten…

      1. Ja, und Omas Pfannkuchenturm war unverwechselbar….den vermiss ich ein wenig, vielleicht machen wir das nächste mal mit Oma Pfannkuchen???

  2. Liebste Christin!

    Heute hatte ich kleinen Besuch und es gab zum zweiten Frühstück – na? deine Pfannkuchen!
    Köstlich, ehrlich! Doch das größte Kompliment kam vom kleinen Besuch. Nach dem ersten Pfannkuchen kniff sie die Augen zusammen, überlegte kurz und meinte: „Hmm. Eigentlich müssten Omas sowas auch können!“. (Die Oma vom kleinen Besuch hat immer nur normale Pfannkuchen gemacht). Ach, Situationskomik – lässt sich nicht beschreiben. Richtig lecker war’s auf jeden Fall!

    Liebe Grüße, Lisa Fee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 × 1 =