>> Anni kocht für Kinder

Exemplar Anni kocht für Kinder zu gewinnenWas war euer Lieblingsessen als Kind? Meins: Porree. Und gleich auf Platz zwo drängelten nahezu alle anderen Gerichte – außer Linsensuppe und dicke Bohnen, die ich inzwischen aber auch gern mag. Hauptsache war immer, dass das Essen schnell auf den Tisch kam. Manchmal hatten wir selbst dafür keine Geduld und haben die Erdbeeren aus Omas Garten direkt vom Strauch genascht. „Aber Oma, das waren die Vögel!“… Also gabs zum Nachtisch Vanillepudding ohne Erdbeeren.

Mein kleiner Freund Mats (gut zwo Jahre alt und bezaubernd!) sieht das ganz ähnlich. Spaghetti Bolognese und Fischstäbchen futtert er am allerallerliebsten, aber auch alles andere ist lecker. Also blättern und stöbern wir zwo Feinschmecker zusammen durch das Kinderkochbuch „Anni kocht für Kinder“. Das ist ein wundervolles Kinderkochbuch aus der Reihe „Anni kocht“ von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup, die das Buch liebevoll entwickelt und gestaltet haben und alle Rezepte von kleinen Leckermäulern testen ließen. Ich bin ja großer Fan vom Blog Liz & Jewels und umso gespannter, wie Anni, eine gastfreundliche Großmama aus Westfalen, für die kleinen Rabauken kocht und backt.

Im Kochbuch Anni kocht für Kinder stöbern

Rezept aussuchen

Mats und ich blättern durch die Seiten und entdecken neben leckeren Rezepten viele versteckte Kleinigkeiten:, die Spaß machen Ritter, Käfer, Laster,Hasen… und unser erstes Testrezept: gratinierter Milchreis mit frischen Erdbeeren. Aber, Vorsicht, die Vögel…

Unser Rezept aus Anni kocht für Kinder

Das gute an dem Gericht: Es bleibt genügend Zeit für Mats, nebenbei mit dem Laster zu fahren und die Blumen im Garten zu gießen. Und das zwotbeste: Zwischendurch fällt immer mal eine Erdbeere ab. Zum Schluss soll der Milchreis flambiert werden. Flambiert? Hoppla – ohne Flambierer… Das hatten wir wohl überlesen und schieben den Milchreis einfach für 10 Minuten in den Ofen. Schmeckt köstlich!

Erdbeeren naschen

Blumen gießen

Laster fahren

Milchreis löffeln

Also Anni: Mats und ich haben schon das nächste Rezept rausgesucht, was wir bald in der neuen Küche ausprobieren werden. Farfalle mit Erbsen, Schinken und Rucola. Und wenn ihr auch Lust bekommen habt, mit Anni und Kindern zu kochen, dann hinterlasst einfach einen Kommentar: Welches Gericht bringt Kinderaugen zum Strahlen – eure eigenen früher oder die von euren kleinen Freunden… Unter allen Kommentaren (bis 1. September) verlose ich ein Kochbuch samt Rezept-Sammelordner mit Rezepte-Blog für all die Rezepte, die ihr euch gemeinsam ausdenkt. In zwo Wochen gibt’s die Auflösung, wer gewonnen hat.

Exemplar Anni kocht für Kinder zu gewinnen

Macht euch einen schönen Sonsttag!
Eure Christin

59 Gedanken zu „>> Anni kocht für Kinder

  1. Huhu, bei mir war es immer der Nudelauflauf meiner Mama. Ich konnte es da immer kaum erwarten bis er auf dem Tisch stand. Mein Lieblingskind ist auch ein Milchreiskind, wobei auch Spagetthi Bolognese gerne genommen werden :)

    Lieben Gruß Michéle

  2. das allerbeste lieblingsessen waren die köstlichen reibekuchen, die meine mutter uns an jedem ersten schultag nach den großen ferien gebacken hat. dazu gab es dann immer herrlich zimtigen apfelkompott- ich könnte mich heute noch reinlegen!

    vielen dank für die tolle sonntägliche kindheitserinnerung und deine verlosung! und natürlich auch für deinen blog, dem ich immer wieder gerne folge!
    herzliche grüße, christine

  3. Wenn die Mama früher Griesbrei gemacht hat mit Zimtzucker und einem Gesicht aus Butterflöckchen….. Das war einfach wundervoll! Esse ich heute noch für mein Leben gerne :-)

  4. Mein Lieblingsessen war früher alles was mit Erdbeeren zu tun hatte und Pfannkuchen, mit Zucker oder Schokoaufstrich :).

    Ich habe bisher nur das Buch Anni backt in Münster, und das war schon toll. Versuche gerne mein Glück!

    Liebe Grüße, Melanie

  5. Mich haben als Kind immer Oma’s leckere Pfannkuchen mit Zimt und Zucker zum strahlen gebracht – so simple aber sooooo gut – außerdem selbstgemachten Vanille Pudding ;))) *yummy*

    Liebe Grüße aus den schönen Unterfranken.

    Sandra

  6. Hallo, also ich konnte als Kind nie genug Pfannekuchen mit selbstgemachter Erdbeermamelade essen.. dumm war nur das wir vorher immer einen Teller Suppe essen mussten, bevor es die Pfannekuchen gab. LG Melanie

  7. Sie stehen hier schon ein Mal, aber mit Abstand schmecken Spaghetti am besten, wenn man sie ist wie bei Susi und Strolch isst!! Meine Schwester und ich haben es als Kinder geliebt! Es ist eine kleine Schweinerei, aber eine Menge Spaß und schmeckt einfach jedem, immer und überall :)
    Und selbst in meiner Abiturzeit konnte meine Mutter mir mit diesem Gericht in jeder Stresssituation ein Lächeln ins Gesicht zaubern! :)

    Liebste Grüße! :)

  8. Also ich habe ja Omas Linsensuppe geliebt. Eigentlich liebe ich sie immer noch. Und das, obwohl ich Suppen nicht wirklich mag. Und natürlich mochte und mag ich alles „nudelige“,damit kann man mich immer hinter dem Ofen hervorlocken. :-)

  9. Nachmittags betreue ich Grundschulkinder. Bei dem gemeinsamen Mittagessen hat besonders Kartoffelbrei mit Spinat oder Reis mit Hühnergeschnetzeltem einen hohen Beliebtheitsgrad bei den Kids. Ein anderes tolles süßes Gericht an das ich mich gerne erinnere ist Puddingsuppe (Am besten schmeckts mit Zwieback Brocken obendüber) :)

  10. Ich hab den Kirschauflauf meiner Mutter geliebt! Der wurde so lange gebacken, bis er oben richtig schön goldbraun war und dann heiß zum Mittagessen verspeist. Soooooo lecker, das war immer ein echtes Highlight! Leider weiß ich überhaupt nicht mehr, was da außer Kirschen noch dran war – Grieß vielleicht? Ich glaube ich muss meine Frau Mama mal nach dem Rezept fragen – jetzt, wo in ca. 8 Monaten mein eigener kleiner Liebling auf die Welt kommt. :-)

  11. Also ich habe, genauso wie mein Bruder heute, immer liebend gerne kalten Grießbrei mit Erdbeeren genascht….. Immer und immer wieder und es wurde einfach nicht langweilig :)
    Das Buch finde ich richtig klasse, ich kenna auch anni kocht bzw. backt und weil münster fast meine zweite heimat ist musste ich diese beiden bücher einfach haben :)
    Sie sind himmlisch!!!! Aber das für kinder kenne ich noch gar nicht- Ist aber bestimmt genauso gut :)
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

  12. Hallo,
    ganz vorne mit dabei immer wieder Pfannkuchen – individuell gefüllt herzhaft und als Abschluss immer einen mit Apfelmus und Zimtzucker :)
    LG Wiebke

  13. Scheint ein super Buch zu sein , wenn ich die Bilder betrachte, ist da einiges was ich gerne austesten würde für die Kids. Also hüpfe ich einfach mal in den Lostopf. Ich verfolge :-) Euch auf G+.

    Herzliche Grüße
    Ute-Christine

  14. Bei den Bildern bekomme ich direkt Hunger, ich glaube jedes Rezept wäre auch heute noch für mich ein Volltreffer. Mein Lieblingsgericht als Kind war „Suppe“ (= eigentlich alles hauptsache püriert) und Nudelauflauf mit ganz viel Käse obenauf!

    Liebe Grüße Maike Karen

  15. Also meine Kinder kann ich jederzeit mit Pfannkuchen glücklich machen. Am liebsten mit reichlich Zimtzucker und Apfelmus dazu! Oder natürlich jetzt mit frischen Heidelbeeren gebacken. Das lieben sie!!! Ich habe als Kind dagegen am allerliebsten den Hackbraten meiner Oma gegessen…lecker!!!

  16. Ich erinnere mich nur zu gut: Ein Besuch bei meiner Oma ohne Kartoffelbrei mit Gulasch wäre für mich als kleines Leckermäulchen absolut undenkbar gewesen. Und es ging doch nichts über ein leckeres Stück Käsekuchen mit Mandarinen!

    Liebe Grüße,
    Nadine

  17. Für meinen kleinen Sohn Lars bringt ein Semmelkloß mit einer selbstgemachten Soße seine blauen Augen zum Strahlen. Bei süßen Verführungen müssen immer Cake Pops mit viiiiel Schokolade herhalten.
    Viele liebe und leckere Grüße,
    Silvia

  18. Grieß mit fliederbeersaft mit apfelstückchen (also holunderbeersaft) bei der Oma war das sollte überhaupt, hat uns tolle tage bereitet, weil es das oft zum abschluß gab und sie eh so toll war und ist eine sehr sehr schöne Kindheitserinnerung.

  19. Hatte das Buch schonmal in der Hand und hab es sofort auf meinen Wunschzettel gesetzt.
    Vielleicht erfüllt sich ja mein Wunsch. 😉
    Meine Maus ist super glücklich mit Tortillas in allen Varianten.
    LG Fränzi

  20. Also ich habe den Bandnudel-Kirsch-Auflauf meiner Mutter geliebt. Den konnte es gar nicht oft genug geben – auch wenn eine normale Portion davon schon sehr mächtig war..
    Ich glaube, ich gucke mal, ob mein Küchenschrank alle Zutaten hergibt …

    Liebe Grüße
    Stefanie

  21. Krautkrapfen von meiner Oma früher!!! Mmmhhh
    Meine Tochter liebt heute Spaghetti Bolognese, mochte ich auch schon immer sehr!
    LG Elisabeth

  22. Ganz eindeutig: Hackfleisch-Kartoffelbrei-Käse-Matschauflauf (geschichtet mit ner deckenden, aber unkrustig überbackenen Käseschicht) mit frischem Gurkensalat aus Omas Garten!

    Eindeutig! 😀

  23. Hallo,
    als Kind fand ich Eierkuchen immer ganz toll… egal ob mit Butter und Zucker oder mit Apfelmus :)
    Liebe Grüße, Nadine

  24. Huhu, bei mir waren es Nudeln mit Tomatensauce. Das klappt übrigens heute noch! 😀 Unsere kleine Nichte isst am liebsten Pizza, und deswegen wird die auch immer mit der Knetküche oder im Sandkasten serviert. Mein Favorit aus der Knetküche: Blaubeerpizza. Hmm… Ob man das mal probieren sollte? 😉

    Viele liebe Grüße
    Nele

  25. Ohhhh was für ein tolles Buch!
    Mein Lieblingsessen war die Kartoffelsuppe von Oma! Da gab’s zuerst immer selbst gemachte Nudeln auf Kraut und dann die leckere Kartoffelsuppe!

    Herzliche Grüsse
    Daniela

  26. Haben viele schon genannt: Pfannkuchen mit Omas Johannisbeermarmelade

    Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne das schöne Kochbuch. Ich könnte es meinem Patenkind weitergeben, weil der Kleine so ungern isst und es ihn mit den tollen Rezepten sicherlich leichter fallen würde.

  27. Meine zwei Mäuse lieben Pfannkuchen….aber nicht die suessen wie die meiste!! Nein es muessen welche sein mit karotten und Zucchini raspeln im Teig. Mit einer Schnittlauch Frischkaese Füllung!!!!

    Da leuchten die blauen Augen:) es gibt nichts schöneres:-)

    Glg
    Cynthia

  28. Wie bei vielen anderen Kinder auch, strahlen hier die Augen bei Milchreis mit ZimtundZucker sowie einem ordentlichen Klecks hausgemachter Erdbeermarmelade.

  29. Also ich liebe nach wie vor Mamas Polpette, das sind italienische Fleischbällchen. Dazu Kartoffeln und Tomatensoße… MMMMHHH!!!
    Oder aber auch gefüllte Paprika, die macht Mama auch am allerbesten!!!
    Liebe Grüße
    Isabel

  30. Meine Kinderäuglein leuchteten immer besonders bei Kartoffeln mit Quark – besonderes Highlight danach eine 2. Portion Kartoffeln mit Leberwurst!

  31. Arme Ritter- mit Zimtzucker und Apfelmus! Köstlich!!! Das hat mir schon als Kind den Tag verschönert! Ich muss sofort Toastbrot aus der Verpackung nehmen und trocknen lassen… Und kurz Apfelmus kochen….
    Aber davor hüpf ich noch kurz ins Lostöpfchen… Was für ein toller Preis!
    Liebe Grüße Vivien

  32. guten abend christin!
    das ist ein toller post von euch beiden <3
    ich habe eine nichte und einen neffen. mit meiner nichte koche und backe ich am we öfters :)
    auch im kiga wird noch selber gekocht! ich würde gerne so ein wunderbares exemplar gewinnen <3
    mein lieblingsgericht früher und auch heute noch sind apfelpfannekuchen und das möhrengemüse meiner mutter <3
    wunderschönen abend! vlg mia

  33. Hallo, also nach wie vor, liebe ich es wenn meine Mutter für mich Tomatensuppe und Pfannkuchen mit Quarkfüllung macht. Da fühle ich mich immer wie das kleine Mädchen, obwohl ich nun selber einen kleinen Racker mit12 Monaten habe :) hier mangelt es noch an Ideen was ich leckeres für ihn kochen könnte … Liebe Grüsse meli

  34. Also, ich habe wohl immer besonders gerne Möhren gegessen. Am liebsten habe ich die dann wie ein Kaninchen mit meinen ersten Zähnen abgeschabt 😉
    Ansonsten habe ich schon immer gerne Kartoffeleintopf (von Mama) gegessen.

    Es ist echt spannend darüber nachzudenken. Dane für den Anstoß!
    Einen schönen Tag

    Hannah

  35. Mein absolutes Lieblingsessen als Kind war die selbstgemachte Lasagne meiner Mama.
    Mein kleiner Sohn steht total auf süße Sachen wie Griesbrei und Milchreis mit Apfelmus.
    LG Sandra

  36. Ganz klar: Hawedampfnudeln mit Weinsoße, die gibts schon seit ich denken kann und mein Bruder und ich fahren voll drauf ab.
    Dampfnudeln die unten ganz kross und salzig sind, oben schön luftig hefig und dazu eine Rotweinsoße. Ich kann mir nichts besseres vorstellen.
    Liebste Grüße
    Lena

  37. Mein Lieblingsessen war als Kind und ist eigentlich noch immer eine gute, bodenständige Pizza :) Natürlich koche ich gerne und probiere massenhaft Rezepte aus, aber hin und wieder muss das doch mal sein.

  38. Hallo,

    ich glaube das ist ein Buch für mich und meine zwei Jungs. Der Große (4 Jahre) liebt ja Findus Pfannkuchen mit Zuckerschnecke (der Pfannkuchen bekommt einen Zuckerkreisel) und er mag Griessbrei (etwas das ich nie gegessen habe und bis heute nicht mag). Beide (und ich auch) essen für ihr Leben gern Pellkartoffeln und Quark dazu noch eine Blutwurstscheibe.

    LG Manuela S.

  39. Hui, meine Tochter macht am liebsten Eierkuchen selbst und zaubert sich so ihr Strahlen ins Gesicht und ich bekomme von Ihr ein Strahlen für arme Ritter oder Nudeln mit Tomatensauce.
    Viele Grüße Rike

  40. Meine absoluten Lieblingsessen waren. Grießbrei, Vanillepudding mit Himbeer-Sirup oder süßem Eischnee, Kartoffelpü mit Rahmspinat und Rührei und Eiserkuchen in viel Sahne gedippt.
    Bei meinem kleinen Sohn liegen die Vorlieben aktuell bei Milchreis mit Zimt und Zucker, Nudeln, Pfannkuchen, Amerikaner, Waffeln und Tonnen von Obst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sieben − drei =